Reicht Ihr Handlungs- und Entscheidungsspielraum als Führungskraft nicht aus?

„Ich habe viel zu wenig Handlungs- und
Entscheidungsspielraum um als Führungskraft
wirklich erfolgreich zu sein.“

Ein Argument, dass gerne ins Spiel gebracht wird, wenn ich nach dem Wirkungsgrad und dem Erfolg einer Führungskraft frage.

Ein konkreter Fall war in einem Unternehmen, dass Software für Ärzte entwickelt und vertreibt. Der Leiter von Support, Software-Entwicklung und Montage (je 3-5 Mann-Teams mit einer Führungskraft) durfte ohne Freigabe von oben, nicht einmal €10,00 selbst ausgeben. Es gab ein starkes Berichts- und Kontrollwesen, an das er sich halten musste und das den Großteil seiner Zeit in Anspruch nahm.

Nun das konkrete Problem: Wie soll die Führungskraft in diesem Korsett einen wirklichen Unterschied machen bzw. Mehrwert für das Unternehmen schaffen?

Zugegeben, eine solche Ausgangslage macht eine erfolgreiche Führung schwieriger, aber nicht unmöglich. Sie müssen als Führungskraft nicht unbedingt finanzielle Mittel oder strukturelle Freiräume haben, um Mehrwert zu schaffen.

Effektive Mitarbeiterführung bedeutet nämlich auch, dass man Hindernisse für seine Mitarbeiter aus dem Weg räumt. Wenn Sie das Leben Ihrer Mitarbeiter in einem engen System etwas leichter machen, erhalten Sie nicht nur zufriedenere und motiviertere Mitarbeiter, sondern auch eine höhere Produktivität.

Egal wie eng ihr Korsett sind, hier gebe ich Ihnen ein paar Beispiele, die Sie trotzdem umsetzen können:

  1. Sie stellen Entscheidungshilfen bereit
    Anhand dieser können Ihre Mitarbeiter sich im Day-to-Day-Business orientieren und entsprechend handeln. Gerade dann, wenn es viele Vorgaben gibt, sparen solche Entscheidungshilfen massiv Zeit und Frust, um durch den Auflagendschungel zu navigieren.

  2. Anpassungen der Rahmenbedingungen
    Sie können z.B. Checklisten bereitstellen, ein Informationsblatt erstellen, dass die Bedienung des internen Verrechnungssystems der Mitarbeiter erleichtert, eine interne Übersicht über die aktuellen Projekte und Aufgaben schaffen, die für alle sichtbar ist, usw.

  3. Anpassung der bereitgestellten Informationen.
    Eventuell werden Ihre Mitarbeiter regelmäßig von Seiten des Unternehmens mit Informationen überladen. Wenn Sie diese vorab auf den notwendigen Kern reduzieren und für Ihre Mitarbeitern bereitstellen, ersparen Sie diesen viel Kopfzerbrechen, Frust und Zeit – anstatt Informationen auszusortieren, können diese ihre Aufgaben erledigen.

Die oben genannten Beispiele kosten kein Geld, bedürfen keinerlei Genehmigung von oben und werden dennoch die Produktivität und Motivation Ihrer Mitarbeiter massiv steigern. Damit gewinnen Sie nicht nur den Respekt und die Anerkennung Ihrer Mitarbeiter, sondern oft geht damit auch einher, dass Sie auf Grund der guten Ergebnisse mehr Entscheidungs- und Handlungsspielraum erhalten und damit kontinuierlich Ihren Wirkungsgrad steigern können.

Mein Ziel dieses Artikels ist es, aufzuzeigen, dass erfolgreiche Führung selbst unter einschränkenden Vorgaben stattfinden kann. Was dafür notwendig ist, ist, dass Sie über ein erprobtes Führungskonzept mit dazugehörigen Werkzeugen verfügen und die Fähigkeit besitzen diese umzusetzen.

Ein erster guter Schritt in die richtige Richtung ist das Vermeiden der fünf häufigsten Falschannahmen der Mitarbeiterführung. Falls Sie es noch nicht getan haben, erlernen Sie diese in meinem gleichnamigen PDF, dass Sie hier kostenlos herunterladen können.

Viel Erfolg bei der Umsetzung,
So long,
Ihr Stefan Delano

   

IMPRESSUM - DATENSCHUTZ  - AGB - KONTAKT
© 2021 - Delano Training, Coaching & Consulting