OUCH. Viele Führungskräfte haben ein komplett falsches Verständnis ihrer Rolle. Und das kostet Zeit, Geld, Nerven und im schlimmsten Fall den Verlust guter Mitarbeiter. 🥵

„Es passt eh alles.“ – Die Aussage einer Führungskraft, auf die Frage, was die aktuellen Herausforderungen in der Mitarbeiterführung sind. Auf die Frage, welche Dinge besser laufen könnten, kommen dann doch andere Antworten. 🙄

❌ „Zwei neue Mitarbeiter vergessen immer ein paar wesentliche Dinge beim Service.“

❌ „Es könnten mehr Mitarbeiter die Berichte rechtzeitig abgeben.“

❌ „Wir sind in unserem Projekt weit hinten.“

❌ „Die Fehlerquote war in letzter Zeit etwas höher als Soll.“


Das Interessante und gleichzeitig Besorgniserregende dabei ist, dass diese Führungskräfte diese Probleme nicht mit ihrer Führung bzw. Mitarbeiterführung in Verbindung bringen. 😒

Stattdessen gibt es diese Probleme, „weil die Umstände da draußen eben so sind wie sie sind. Die Mitarbeiter müsste man trainieren, damit sie besser arbeiten. Der Kunde müsste besser kommunizieren, damit man nicht hinterher ist. Die Qualität der neuen Generation an Mitarbeitern ist einfach nicht mehr so gut, usw.“

Viele Führungskräfte haben keine Idee, was gute Führungsarbeit wirklich ausmacht. Und verstehen daher auch nicht, was ihr Anteil an den aktuellen Problemen ist, geschweige denn, wie sie diese lösen können. 🤕


Der erste Schritt in meinen Trainings ist daher immer die häufigsten Falschannahmen der Mitarbeiterführung zu erarbeiten und warum diese geschehen. Zusammen mit dem Grundkonzept verstehen meine Coachees auf einmal, wie die aktuellen Probleme zustande kommen und dass diese meist eine direkte Folge ihres (Nicht-)Handelns als Führungskraft sind.

Es gibt öfters zerknirschte Gesichter, wenn Führungskräfte feststellen, dass sie genau kontraproduktiv gearbeitet haben und die Ergebnisse dies widerspiegeln. Haben Führungskräfte dies aber erst einmal erkannt, sind sie Feuer 🔥 und Flamme 🔥, diese Lücken zu schließen.

Das Gute dabei ist, dass die meisten Führungskräfte am Ende des Trainings über sich selbst schmunzeln, wenn sie auf ihre eigene Einstellung und Unwissenheit zurückblicken. 😅 Im Verlauf des Trainings lernen sie, was es wirklich braucht, um im Stande zu sein dieses umzusetzen und sich damit nicht nur bessere Ergebnisse erzielen, sondern sich auch den Respekt und die Anerkennung ihrer Mitarbeiter verdient haben.

Der wichtigste Schritt eines jeden Problems ist es, dieses als solches zu erkennen. Nur wenn Führungskräfte verstehen, dass die Ergebnisse ihrer Mitarbeiter zum Großteil von ihrer Tätigkeit als Führungskraft abhängen, können sie bewusst den nächsten Schritt machen und sich zur außergewöhnlichen Führungskraft entwickeln.

   

IMPRESSUM - DATENSCHUTZ  - AGB - KONTAKT
© 2021 - Delano Training, Coaching & Consulting